E-TRAXZ Records

Wie alles begann:

Eigentlich begann alles 1998 mit einem kleinen Plattenladen (Trauma Records) und einigen Partyveranstaltungen im Lande Brandenburg. BÜLOW vs. BUTCHA oder OCB zeigten damals, dass ihr live erklingender Sound durchaus in der Lage war, die Leute zum Kreischen zu bewegen. So stellte sich die Frage der Veröffentlichung. Ein regionales Label musste her und 1999 ging dann das Label E-TRAXZ mit der ersten VÖ an den Start.

Wir von E-TRAXZ sehen uns als Plattform für junge und kreative berlin-brandenburger Nachwuchsproduzenten, von minimal-technoidem Sounds, über tribal oder elektrolastigen Klängen bis housigem DJ-Food, arbeiten aber auch gern mit bereits bekannten Grössen wie TOXIC TWIN zusammen.

Die anfänglichen Startschwierigkeiten sind nun mittlerweile überwunden und musikalisch dürfte somit also noch einiges zu erwarten sein.

Releases



E-TRAXZ008 / V.A. - Jagdfieber E.P.




E-TRAXZ007 / Andreas Bülow - My Disco E.P.




E-TRAXZ006 / V.A. - Ladykilla E.P.




E-TRAXZ005 / Toxic Twin - Server E.P.




E-TRAXZ004 / The O.C.B. - Opaque Crack Brains




E-TRAXZ003 / MARK N.O.F.X. - Over And Out E.P.




E-TRAXZ002 / Andreas Bülow - Irgend so ein Name E.P.




E-TRAXZ001 / Butcha vs. Bülow - The Poisoners E.P.


Eigene Templates sind besser - REDAXO